Sa. Okt 31st, 2020

Das Schülermagazin der Wirtschaftsmittelschule (WMS) in Liestal

Moon

2 min read

Vielleicht hast du auch schon irgendwelche Flyer auf Social-Media gesehen von Clubs in deiner Umgebung. Zum Teil als Werbung oder auch von Freunden geteilt. Wir gehen der Frage auf den Grund, weshalb immer mehr auf Social-Media gesetzt wird und Clubs auf diese Art versuchen sich weiter zu verbreiten. Um dies herauszufinden, bekommen wir Hilfe vom Club Moon (zuvor Fame genannt), der im Dezember 2018 eröffnet wurde. Der von einem Haufen Jungs gegründete Club nutzt natürlich auch grosszügig die Sozialen Medien um Kundschaft zu erreichen. Damit das Event auch möglichst oft geteilt wird, gibt es einen kleinen Anreiz des Clubs. Wer den Flyer in seiner Instastory postet, kommt auf die Guestlist und muss somit nicht solange anstehen wie die restlichen Clubber.

Also haben wir uns auf den Weg ins Moon gemacht, um dort den begehrten DJ Hotfingerz zu treffen und ihn zu fragen was er uns darüber erzählen kann. Er ist schon etwas länger in diesem Business und kann uns somit ideal über die Entwicklung mit den sozialen Medien berichten. Es ist heutzutage viel einfacher und billiger als früher, da man die Möglichkeit hat, alles kostenlos übers Internet zu machen. Vor der Zeit der sozialen Medien musste man Geld für Plakate und Flyer ausgeben und es war ein riesen Zeitaufwand, diese in der Stadt und an Versammlungsorten zu verteilen. Heute geht dies mit einem Klick und erreicht nicht nur Personen aus dem näheren Umfeld, sondern auch aus etwas weiteren Entfernungen wie zum Beispiel Gäste aus Zürich oder Bern. Auch Gewinnspiele, wie kostenlose Lounges für die Gewinner oder sogar eine Reise nach Barcelona, reizen die Leute an, den Club öfters zu Besuchen und ihre Freunde mit zu nehmen. Das Ganze funktioniert meistens über Instagram oder Facebook. Es kommen natürlich immer mehr Möglichkeiten dazu, wie beispielsweise die neue App „Boomlist“, die einem täglich die Events in der gewünschten Umgebung anzeigt. Diese App führt auch weitere Details aus. Dazu gehört unter anderem eine Liste, auf der angezeigt wird, wie viele an diesem Event interessiert sind und bietet einem sogar die Möglichkeit mit den Interessenten im Voraus zu chatten. Es bietet auch für die Unternehmer den Vorteil, zu sehen welches Event am meisten Kundschaft anzieht und unter anderem auch am eigenen.

Nimmt es dich wunder, was DJ Hotfingerz genauer dazu sagen kann? Oder wie der neue Club „Moon“ jetzt von Innen aussieht an einem Freitagabend? Dann sieh dir doch unser Video dazu an und mach dir dein eigenes Bild darüber.

More Stories

Kommentar verfassen

Copyright © All rights reserved. Newsphere by AF themes.